Bedeutung von Bewegung in der Psychomotorik


Die Bewegung in der Psychomotorik stellt ein elementares Ausdrucksmittel dar und es bildet die Grundlage für die gesamte Entwicklung. Die Bewegung beeinflußt die Gestik und Mimik, außerdem Aktivitäten wie z.B. Malen, Musizieren oder Schreiben.

Können Kinder Bewegungen nicht ausleben, so können neben gesundheitlichen Schäden auch Folgen in Hinblick auf Leistungsfähigkeit und Sozialverhalten entstehen.

Bewegung und Wahrnehmung sind in der Psychomotorik eng miteinander verknüpft. Bewegungserfahrungen sind Sinneserfahrungen.

Bewegung und Wahrnehmung in der Psychomotorik

Mithilfe der Bewegung können verschiedene Wahrnehmungsbereiche, wie beispielsweise Tasten und Fühlen oder die Gleichgewichtsregulation, gestärkt werden. Wenn Kinder bewußt wahrnehmen, dann können sie bewusst erleben.

Auch Bewegung und Denken stehen in der Psychomotorik in einem Zusammenhang. Neben einer Zunahme der Konzentrationsfähigkeit kann die Bewegung in der Psychomotorik auch langfristige Effekte auf das Gehirn haben. Dies wirkt sich positiv auf das Lernen aus.

Bewegung_Psychomotorik_Fotolia_Andres_Rodriguez_3198737

Bedeutung von Bewegung

Forschungen ergaben, dass körperliche Aktivitäten zur Bildung neuer Nervenzellen im Gehirn führen. Weiterhin kann es zu einer Leistungssteigerung im Gehirn kommen, vor allem durch die Bildung und Verstärkung von Nervenzellverbindungen.

Durch regelmäßige Bewegung können Kinder ihr positives Körperbewußtsein stärken. Bewegung in der Psychomotorik leistet immer einen Beitrag zum körperlichen und seelischen Wohlbefinden.

Bewegung ist ein zentrales Element der Psychomotorik. Für Kinder ist Bewegung elementar. Bewegung ist immer mit anderen Bereichen kindlicher Entwicklung verknüpft und so von größter Bedeutung bei der Förderung von Kindern.

Dies legt sich die Psychomotorik zu Grunde und versucht mit verschiedenen Bewegungs-Elementen die Kinder spielerisch hinsichtich ihrer Stärken zu fördern und dabei ihre Schwächen zu minimieren. Bewegung ist in der Psychomotorik das A und O, daher geht es in den Psychomotorikstunden sehr oft richtig turbulent zu!

Hier geht es zurück zu unserer Psychomotorik Hauptseite.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *