Selbstkonzept in der Psychomotorik


Das Selbstkonzept in der Psychomotorik ergibt sich aus den Einstellungen und Überzeugungen, die man von sich selbst hat.

Ein Selbstkonzept besteht aus kognitiven und emotionalen Elementen. Es baut sich auf aus dem Selbstbild und dem Selbstwertgefühl. Spricht man von Selbstbild, dann geht es um das, was das Kind von sich selbst weiß, zum Beispiel ob das eigene Aussehen bekannt ist.

Das Selbstwertgefühl gibt Auskunft darüber, wie die eigene Person bewertet wird, beispielsweise gibt es an, ob derjenige mit seinem Aussehen zufrieden ist. Eine Steigerung des Selbstwertgefühls mit Hilfe von Psychomotorik kann erreicht werden durch mehr Bewegungssicherheit.

Positives und negatives Selbstkonzept in der Psychomotorik

Das Selbstkonzept kann sich durch Psychomotorik positiv entwickeln, wenn das Kind überzeugt davon ist, dass es neue oder problematische Situationen bewältigen kann und damit auch Erfolg hat. Wenn das Kind Vertrauen in die eigenen Stärken besitzt.

Demgegenüber baut sich ein negatives Selbstkonzept auf, wenn viele Misserfolge erlebt werden. Wenn kommende Aufgaben auf das Kind zukommen, wird es sich nicht mehr viel zutrauen, weil oft negative Erfahrungen gemacht wurden.

Selbstkonzept_Psychomotorik_Fotolia_Pavel Losevsky_6508414

Selbstkonzept in der Psychomotorik

Ein zentraler Aspekt zur Herstellung eines positiven Selbstkonzeptes ist das Ermöglichen von Sicherheit und Akzeptanz. In einer solchen Umgebung können die Kinder neue Anforderungen angehen und die Entwicklung des Selbst kann weiter vorangetrieben werden.

Die Psychomotorik bietet den äußeren Rahmen, in welchem die Kinder ein positives Selbstkonzept ausbauen können. Durch die Bewegung können Kinder einen bewussten Zugang zu sich selbst finden. Durch Spaß und Freude an den Bewegungsübungen sprichwörtlich Schritt für Schritt Selbstvertrauen aufbauen und auf die Herausforderungen des Lebens vorbereitet werden.

Comments 2

  1. Milena Müller

    Deine Beschreibung der Bewegung in der Psychomotorik hat mir selbst gut geholfen mich auf die Klausur vorzubereiten und ein gutes Wissen dazu zu haben. Du behandelst im Artikel wesentliche und wichtige Aspekte des Selbstkonzeptes. Danke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *